Eibsee Seilbahn Zugspitze - ein Neubau mit Weltrekord.

Der Bau der neuen Eibsee-Seilbahn ist in vollem Gange. Sie soll bis Dezember 2017 auf Deutschlands höchstem Gipfel errichtet werden und die im Jahr 1963 in Betrieb genommene Pendelbahn ersetzen.
Den Verlauf der Bauarbeiten kann man im Bautagebuch der BZB verfolgen:
www.zugspitze.de/de/service/bautagebuch


(Das Bild oben zeigt die alte Talstation der Eibsee Seilbahn kurz vor dem Entfernen der Seile und dem Abriss.)

⇒ Für eine Großansicht klicken Sie auf die Fotos.

Der Streckenverlauf und die Lage der Pendelbahn bleiben weitgehend gleich. Ansonsten wird die neue Seilbahn weltweit einzigartig.
Mit 127 Metern ist die Pendelbahnstütze dann die höchste weltweit.
Der Gesamthöhenunterschied von 1.945 Metern in einer Sektion und das längste freie Spannfeld mit 3.213 Metern ist nach Fertigstellung weltweit Rekord. Die Kabinen fassen 120 Personen und setzen den zeitweise langen Wartezeiten an Hochbetriebstagen künftig ein Ende.
Für Zugspitzbesucher bedeutet die neue Seilbahn Zugspitze während und nach der Berg- und Talfahrt eine deutliche Komfortverbesserung.

In den beiden bodentief verglasten Seilbahnkabinen inklusive Scheibenheizung haben die Fahrgäste auch bei schlechtem Wetter uneingeschränkte Sicht auf den malerischen Eibsee und die gesamte umgebende Bergwelt.
In der Bergstation bieten sich dem Zugspitzbesucher vollverglaste Bahnsteige, welche bereits beim Ein- oder Aussteigen panoramareiche Ausblicke ermöglichen.
Im Baujahr 2017 stehen der Ab- und Umbau der bestehenden Gebäude, die Fertigstellung der Bergstation und die Errichtung der Seilbahnstütze auf dem Programm.
Das Gesamtvolumen des Projekts beträgt 50 Millionen Euro.
Die Zugspitze erreichen Besucher von Mai bis Dezember 2017 dank Zahnradbahn und Gletscherbahn weiterhin.

Mein Tipp: Unbedingt ansehen und natürlich die erste Fahrt im Dezember nicht verpassen!!!



Technische Daten
(Quelle: Bayerische Zugspitzbahn)

Typ: Pendelbahn (Herstellerbezeichnung: 120-ATW)
Länge: 4.466,90 Meter
Höhendifferenz: 1.945,25 Meter
Bergstation Zugspitze (Bahnsteighöhe): 2.943,75 Meter ü.d.M.
Talstation am Eibsee (Bahnsteighöhe): 998,50 Meter ü.d.M.
Fahrgeschwindigkeit: 10,6m/s auf der Strecke (8,5m/s bei Stützenüberfahrt)
Kabinenkapazität: 120 Personen + 1 Fahrgastbegleiter
Anzahl Kabinen: Zwei bis zum Boden verglaste Kabinen mit Fahrgastbegleitung
Förderleistung/Stunde: 580 Personen/Stunde
Tragseil: ᴓ 4 x 72 mm │Gewicht: 150 Tonnen je Tragseil │Fest abgespannt in Tal- u. Bergstation
Zugseil: ᴓ 1 Zugseilschleife aus: Oberes Zugseil: 47 mm und 39 Tonnen
Unteres Zugseil: 41 mm und 30 Tonnen
Anzahl Stützen: 1 Stahlbaustütze (127 Meter hoch)
Antrieb: In der Talstation │ Zwei Antriebsmotoren mit je 900 kW Nennleistung
Seilbahnhersteller: Garaventa AG
Seillieferant: Fatzer AG Wire Ropes
Seilbahnsteuerung: Frey AG
Seilbahnkabinen: CWA Constructions SA/Corp.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Spazieren in Garmisch

Die Faszination einer deutsch(-östereichisch)en Bergspitze.